Jul 222011
 

Werkzeugfach an MotorschutzZur schwerpunktgünstigen Werkzeugunterbringung ist der beste Platz am Motorrad zwischen Motor und Vorderrad. Für ca. 10 bis 15 € gibt es die benötigten Kunstoffrohre und Deckel in jedem Baumarkt.

Dabei bitte beachten dass auch bei voll eingefedertem Vorderrad noch Abstand zum Werkzeugfach ist.

Die Konstruktion ist wasser- und luftdicht. Um zu verhindern, daß nach Bergabfahrten der Deckel nicht mehr zu öffnen ist, sollte eine Entlüftungsschraube eingebaut werden. Andersrum kann bei Bergauffahrten der Deckel durch denn Überdruck in der Werkzeugröhre selber aufgehen. Dagegen habe ich die Deckel mit kleinen Schrauben gesichert.

Werkzeugkiste aus AbwasserrohrEinfach ein kleines unverschlossenens Loch würde das Problem mit dem Luftdruck zwar ebenfalls beseitigen, dafür wäre das Werkzeugrohr dann nicht mehr wasserdicht.

Den Kabelbinder hab ich nur als Safety dran, falls eine der Schrauben im Motorschutz aufgehen sollte. Die Gewinde in den  Befestigungsschellen sind durch die Stufenmuttern leider nur halb so lang wie sie auf dem Bild aussehen.

Die Idee hab ich von Peter, bei dem sich diese Konstruktion auf vielen Wüstentouren bewährt hat.
Bei Carlo findet ihr noch andere Befestigungsideen und Plätze für diese Werkzeugboxen.

 

  2 Antworten zu “Motorrad-Werkzeugkiste aus Abwasserrohr”

  1. Falls se viel abbekommt sieht man es der Werkzeugrolle nicht an. Nur feucht wird es drinnen, da wir die Dichtgummis rausgenommen haben. Mit klemmen die Deckel so stark dass wir sie kaum noch aufbekommen haben.

  2. Guter Schwerpunkt, aber dürfte ziemlich viel Steinschlag abbekommen haben.

 Antworten

(muss ausgefüllt werden)

(Pflichtfeld)